Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
DO
08
FR
09
SA
10
SO
11
MO
12
DI
13
MI
14
DO
15
FR
16
SA
17
SO
18
MO
19
DI
20
MI
21
DO
22
FR
23
SA
24
SO
25
PyeongChang 12:31 Uhr
Mitteleuropa 04:31 Uhr
Konferenz
Konferenz Biathlon Curling Eishockey Eiskunstlauf Eisschnelllauf Nordische Kombination Rodeln Ski Alpin Snowboard
15:33 Uhr
Das war Tag sechs aus PyeongChang. Knapp zehn Stunden haben Sie nun Ruhe von uns. Aber pünktlich um 1:00 Uhr ist dann wieder der Kollege Mario Balda zur Stelle und bringt Sie durch die kommenden Entscheidungen. An dieser Stelle verabschiedet sich Bernd Schroller. Bis dann!
15:30 Uhr | Eishockey
In Abwesenheit der NHL steht uns vermutlich ein spannendes olympisches Turnier ins Haus. Gleich der erste Spieltag bringt mit Siegen von Slowenien und der Slowakei echte Überraschungen. Morgen ist dann auch die deutsche Auswahl ein erstes Mal gefordert. In der Nacht um 4:10 Uhr geht es gegen Finnland um erste Punkte.
15:30 Uhr | Eishockey
Am Ende bringt die Slowakei in Überzahl das 3:2 über die Runden und gewinnt nach 0:2 ein denkwürdiges Spiel.
15:21 Uhr | Eishockey
Die Overtime dauert nur 38 Sekunden, auch weil der finnische Headcoach der Slowenen - Kari Juhani Savolainen - vlles Risiko geht und auf drei Stürmer setzt. Jan Mursak taucht wie schon beim 2:2 vor dem Tor auf und sorgt für den umjubelten Sieg.
15:15 Uhr | Eishockey
Es bleibt nach 60 Minuten beim 2:2. Das Spiel geht in die Overtime.
15:13 Uhr | Eishockey
Slowenien setzt auf Empty Net und wird belohnt. Blaz Gregorc bringt den Puck von der blauen Linie vor der Tor, Jan Mursak stochert erfolgreich zum Ausgleich.
15:07 Uhr | Eishockey
Im anderen Spiel bahnt sich die kleine Sensation an. Peter Ceresnak erzielt das 3:2 gegen das Team OAR und dreht damit die Partie komplett.
15:06 Uhr | Eishockey
Das Spiel geht in seine heiße Phase, es sind noch sechs Minuten bis zur Schlusssirene. Und Slowenien ist drauf und dran, den Ausgleich zu erzielen. Schuss auf Schuss geht in Richtung des Tors der Amerikaner.
15:00 Uhr | Curling
Mit dem letzten Stein probieren es die Schotten mit einem Takeout, wobei jedoch auch der eigene Stein aus dem nun leerstehenden Haus gleitet. Die Kanadier brauchen somit ihren Hammer nicht mehr zu setzen und gewinnen mit 6:4 gegen Großbritannien.
14:54 Uhr | Eishockey
Slowenien macht das Spiel wieder auf und verkürzt durch Jan Urbas auf 2:1.
14:52 Uhr | Curling
Im letzten End gab es keinen Score mehr in der Begegnung, so gewinnt Japan mit 6:4 gegen Norwegen.
14:51 Uhr | Curling
Die Schweizer bereiten sich lange über ihren letzten Stein. Benoit Schwarz bringt den Stein zwar näher heran, doch Amos Moser hat leichtes Spiel und curlt ihn direkt wieder aus der Mitte heraus. Italien gewinnt mit 7:4.
14:43 Uhr | Curling
Spannung pur vor dem zehnten End in der Curling-Arena: Sowohl die Italiener, als auch die Kanadier führen mit jeweils einem Punkt vor ihren Kontrahenten und haben dabei das Recht des letzten Steins. Können die Schweizer oder die Briten hier noch einmal zurückschlagen?
14:38 Uhr | Curling
Derweil haben die Südkoreaner die Partie vor dem 10. End aufgegeben. Damit überzeugen die Schweden auch in ihrem zweites Spiel mit einem souveränen 7:2-Erfolg.
14:37 Uhr | Eishockey
Zwischen der Slowakei und dem Team OAR blieb es im zweiten Drittel torlos, so steht es weiter 2:2. Die USA führen nach 40 Minuten mit 2:0.
14:29 Uhr | Rodeln
Tobias Wendl und Tobias Arlt haben heute auch ihren Titel von 2014 bestätigt. Des gelang zuvor den österreichischen Linger-Brüdern, die 2006 und 2010 in Turin und Vancouver gewannen.
14:18 Uhr | Eishockey
Jordan Greenway erhöht kurz nach dem Absitzen einer Strafe wegen Stockschlags auf 2:0 für die USA.
14:16 Uhr | Curling
Japan verschafft sich mit einem Doppelscore am Ende des siebten Ends wieder etwas Luft und führt nun mit 5:3. Während das Match zwischen Schweden und Südkorea (5:2) derweil entschieden scheint, sind sowohl Großbritannien (3:5 gegen Schweden) als auch die Schweizer (2:4 gegen Italien) noch in Schlagdistanz. Erstgenannte haben im achten End das Recht des letzten Steins auf ihrer Seite.
14:14 Uhr | Rodeln
Silber holen sich die beiden Österreicher Peter Penz und Georg Fischler. Für Toni Eggert und Sascha Benecken reicht es für Bronze. Nicht schlecht, aber bei der Dominanz des Duos in der jüngeren Vergangenheit wird sicher auch ein wenig Enttäuschung mit im Spiel sein.
14:12 Uhr | Rodeln
Tobias Wendl und Tobias Arlt bleiben cool und bringen ihren zweiten Lauf sicher runter. Sie verlieren zwar ein wenig Zeit, aber im Ziel reicht es zu Gold.
14:10 Uhr | Rodeln
PyeongChang2018 - Rodeln, Doppelsitzer - Gold geht an Wendl und Arlt (GER)!
14:09 Uhr | Rodeln
Peter Penz und Georg Fischler werden vom gesamten Team gefeiert. Im Ziel steht die Bestzeit. Mindestens Silber für die beiden Österreicher, die vor einem Jahr schon über das Karriereende nachdachten.
14:07 Uhr | Rodeln
Toni Eggert unterläuft ein kleiner Fehler im mittleren Streckenabschnitt. Trotzdem reicht es zur Bestzeit. Zusammen mit Sascha Benecken ist zumindest Bronze sicher.
14:04 Uhr | Rodeln
Tristan Walker und Justin Snith können nicht weiter zulegen, sondern fallen auf den 3. Platz zurück. Nach Platz vier in Sotschi gehen die Kanadier auch heute leer aus.
14:02 Uhr | Rodeln
Thomas Steu und Lorenz Koller übernehmen nun die Führung. Ein starkes Rennen der beiden Österreicher.
14:01 Uhr | Rodeln
Die beiden amerikanischen Doppelsitzer fallen ebenfalls hinter die Sics-Brüder zurück. Nun sind noch fünf Paare oben, die Entscheidung naht.
14:00 Uhr | Rodeln
Die Sics-Brüder sind mit genügend Vorsprung in den zweiten Lauf gegangen. Sie setzen sich im Ziel knapp vor das südkoreanische Doppel.
13:54 Uhr | Curling
Riesenbock des schweizerischen Skipper, dem der letzte Stein völlig misslingt und am Ende den Italienern so einen weiteren Punkt beschert (4:1). Währenddessen haben die Norweger den Ausgleich zum 3:3 erzielt und auch die Briten konnten mit gut platzierten Hammer auf 3:4 gegen Kanada verkürzen.
13:53 Uhr | Rodeln
Jinyong Park und Jung Myung Cho reißen die Fäuste hoch. Das monatelange Training auf der Heimbahn haben sich gelohnt, die beiden Koraner gehen in Führung. Ein Platz in den Top Ten ist sicher. Auch das Publikum ist begeistert.
13:49 Uhr | Rodeln
Nun kommen die besten zehn Schlitten. Bislang führen Oskars Gudramovics und Peteris Kalninis, die sich mit einem guten zweiten Lauf vom 17. Rang noch vorschieben konnten.
13:46 Uhr | Eishockey
Die Slowakei gleichen noch im ersten Drittel durch Peter Olvecky und Martin Bakos zum 2:2 aus. Es ist noch kein olympisches Gold vom Himmel gefallen.
13:43 Uhr | Rodeln
Die Plätze 15 bis 20 des ersten Laufs sind im Ziel, der Abstand zwischen diesen fünf Doppelsitzern beträgt über zwei Sekunden. In einer Sportart, in der normalerweise Tausendstel über den Sieg entscheiden, ist das natürlich eine Welt. Aber immerhin sehen wir auf dieser schwierigen Bahn keine ernsthaften Stürze.
13:40 Uhr | Eishockey
Zwei Minuten vor Ende des ersten Drittels erlöst Brian O'Neil die amerikanische B-Auswahl und sorgt für das 1:0.
13:33 Uhr | Curling
Während die Schweden mittlerweile mit 4:1 davon gezogen sind, liefert sich Japan gegen Norwegen (3:2) und Kanada gegen Großbritannien (4:2) weiter ein enges Duell. Bei der Partie Schweiz gegen Italien gab es dagegen einmal mehr ein scoreloses End. Hier führen die Italiener momentan mit 3:1 gegen die Eidgenossen.
13:28 Uhr | Rodeln
Die Kurve neun ist gerichtet. Die Doppelsitzer machen sich für den Finallauf bereit. In umgekehrter Reihenfolge des ersten Laufs geht es die Bahn runter.
13:20 Uhr | Eishockey
Das TEAM OAR führt nach Treffern von Nikolai Prokhorkin und Kirill Kaprizov schnell mit 2:0. Die russische Auswahl darf in Abwesenheit der NHL-Stars auf das erste Gold seit 2002 hoffen.
13:14 Uhr | Eishockey
Für die Herren beginnt nun auch das olympische Eishockeryturnier. Erstmals seit 1994 hat sich kein Kompromiss zwischen der nordamerikanischen NHL und dem IOC über die Freistellung der Spieler finden lassen. Und so ist der Auftritt der us-amerikanischen Collegeauswahl und Slowenien eine kleine Wundertüte mit offenem Ausgang. Desweiteren trifft das Team OAR auf die Slowakei.
13:09 Uhr | Curling
Keine Punkt am Ende des 4. Ends zwischen Kanada und Großbritannien. Die Schotten hatten sich mit dem Hammer für ein Clearing entschieden und behalten somit das Recht des letzten Steins.
13:08 Uhr | Curling
Die Norweger präsentieren sich modisch gewagt mit roten Hemden und rosa gemusterten Hosen. Im vierten End wird dann auch mit dem letzten Stein etwas zu stark das Eis bearbeitet, Japan macht den dritten Punkt in Folge und zieht auf 3:1 davon.
13:00 Uhr | Curling
In der Zwischenzeit haben sich die Kanadier mit dem Hammer am Ende des 3. Ends erneut zwei Zähler gesichert und führen inzwischen mit 4:1. Auf den anderen Bahnen haben die Schweizer derweil den 1:2 Anschluss gegen Italien geschafft, während Japan gegen Norwegen (2:1) und Schweden gegen Südkorea (2:0) führen. Im letzten Spiel gab es zwei Ends, in denen am Ende überhaupt kein Stein im Haus lag.
12:53 Uhr | Rodeln
Sieben Schlitten warten oben noch auf den ersten Lauf, mit Blick auf Namen und Potenzial dürfte sich auf den ersten fünf Plätzen nichts mehr verändern. Tobias Wendl und Tobias Arlt führen mit 0.071 vor Peter Penz und Georg Fischler. Toni Eggert und Sascha Benecken haben als Dritter 0.111 Rückstand auf das erhoffte und vielleicht auch erwartete Gold.
12:45 Uhr | Rodeln
Thomas Steu und Lorenz Koller haben auf der olympischen Bahn mehrfach gute Leistungen gezeigt und so überrascht der momentane 5. Platz nicht unbedingt. Normalerweise kämpfen das österreichische Doppel meist um einen Platz in den Top Ten.
12:40 Uhr | Rodeln
Tristan Walker und Justin Snith rasen vorne rein und haben als Vierte das Podest im zweiten Lauf durchaus im Blick. Zwei Zehntel fehlen den beiden Kanadiern auf Bronze.
12:34 Uhr | Rodeln
Auch Peter Penz und Georg Fischler reihen sich zunächst vor Eggert und Benecken ein. Das wird am Nachmittag sicher ein ganz spannender zweiter Lauf.
12:31 Uhr | Rodeln
Toni Eggert und Sascha Benecken zeigen nicht ihr bestes Rennen des Winters und bleiben hinter der Konkurrenz aus dem eigenen Haus zurück. Das ist eine kleine Überraschung.
12:30 Uhr | Rodeln
Bei Tobias Wendl und Tobias Arlt stoppt die Zeit bei 45.820. Was ist die Zeit wert?
12:30 Uhr | Rodeln
Die Favoriten gehen gleich am Anfang des ersten Laufs in die Spur. Die Brüder Sics aus Litauen geben eine gute Zeit vor. Gleich kommen die beiden deutschen Doppelsitzer.
12:27 Uhr | Rodeln
Tobias Wendl und Tobias Arlt sind gestern im Training in der berüchtigten Kurve übrigens gestürzt und mussten zu Fuß ins Ziel.
12:26 Uhr | Rodeln
Wechseln wir auf die Rodelbahn mit Blick auf die Kurve neun, wo die Doppelsitzer in zwei Läufen die nächsten Medaillengewinner ermitteln. Die Rodel-Weltmeister Toni Eggert und Sascha Benecken haben mit überzeugenden Trainingsleistungen große Hoffnung geweckt. Sie gehen mit der stolzen Bilanz von acht Weltcupsiegen in diesem Winter als Favoriten in die Bahn.
12:24 Uhr | Curling
Kanada hat einen Stein im Haus, umgeht die britische Guard und nimmt den zweiten verbleibenden Stein der Gegner aus dem Spiel, führt damit 2:0. Auch Italien (gegen die Schweiz) und Norwegen (gegen Japan) legen vor, während Schweden den Hammer gegen Südkorea nicht nutzen konnte.
12:22 Uhr | Eisschnelllauf
PyeongChang2018 - Eisschnelllauf, Damen 1.000 Meter - Gold geht an Jorien ter Mors (NED)!
12:15 Uhr | Eisschnelllauf
Im letzten Lauf stehen sich Marrit Leenstra und Heather Bergsma gegenüber. Beide wollen ihre eine Medaille, beide gehen am Ende aber leer aus. Die Niederländerin wird Sechste, die Amerikanerin folgt zwei Ränge dahinter.
12:14 Uhr | Eisschnelllauf
Oha, auch Weltrekordlerin Nao Kodaira hat heute das Nachsehen und wird sich wohl mit Silber begnügen müssen.
12:12 Uhr | Eisschnelllauf
Miho Takagi greift nach der Bestzeit der Niederländerin. Doch am Ende fehlen 42 Hunderstel zum 1. Platz. Sie ist damit Zweite und verdrängt Ireen Wüst von den Podesträngen.
12:07 Uhr | Curling
Die vier Spiele laufen. Kanada trifft auf Großbritannien, Südkorea fordert Schweden, die Schweiz spielt gegen Italien und über Norwegen und Japan hatten wir ja schon gesprochen.
12:04 Uhr | Nordische Kombination
Hätten Sie es gewusst? Eric Frenzel ist schon der fünfte deutsche Fahnenträger seit 1992, der am Ende auch mit Gold abreisen darf.
12:03 Uhr | Eisschnelllauf
In der Niederlanden knallen die Sektkorken, das nächste olympische Gold im Eisschnelllauf rückt nährt. Jurien Ter Mors gewinnt ihren Lauf gegen Brittany Bowe mit neuem olympischen Rekord - 1:13:56. Auch die Amerikanerin reiht sich noch vor Ireen Wüst ins Klassement ein.
11:55 Uhr | Eisschnelllauf
Arisa Go verdrängt Hirschbichler mit einer Zeit von unter 1:16 von den Podesträngen.
11:51 Uhr | Eisschnelllauf
Gabriele Hirschbichler muss in ihren Lauf gegen die Südkoreanerin Park ran, entsprechend laut ist es in der Halle. Der Deutschen unterläuft in der Schlussrunde ein kleiner Lauffehler, es reicht aber trotzdem zu einem zunächst guten 3. Platz. Damit geht in der Endabrechnung vielleicht um die Top Ten.
11:48 Uhr | Eisschnelllauf
Gleich geht es mit dem Eisschnelllauf weiter. Und wie Anne Friesinger uns auf Eurosport belehrt, ist die Eispause nicht unbedingt gut für die ersten Starter nach der Neubereitung der Eisfläche. Oft ist das Grundlage unter den Kufen dann etwas zu steif.
11:44 Uhr | Curling
Heute ist auch ein langer Curling-Tag mit gleich drei Sessions. Die Herren spielen an ihrem ersten Wettkampftag gleich zwei Runden. Japan und Norwegen hatten am Morgen Pause, treffen aber gleich direkt aufeinander, die USA und Dänemark pausieren. in 20 Minuten geht es los.
11:27 Uhr | Eisschnelllauf
Im Gangneung Oval ist Halbzeit, die Runde wird für die Besten nun neu präpariert. Es führt Ireen Wüst vor Ida Njatun und Jing Yu.
11:25 Uhr | Eisschnelllauf
Trotz einer superschnellen Schlussrunde verpasst Ida Njatun die Bestzeit von Wüst um elf Hundertstel. Zum ersten Mal wurde es richtig laut in der Halle, denn die Norwegerin musste gegen Hyun-Yung Kim ran, die für ihre Verhältnisse erst einmal gute Vierte ist.
11:16 Uhr | Eisschnelllauf
Judith Dannhauer verliert ihren Lauf gegen Yu Jing und reiht sich als Vierte ins Klassement ein. Michelle Uhrig ist Letzte.
11:13 Uhr | Eisschnelllauf
Nach einem Fehlstart muss der vierte Lauf mit Ireen Wüst ein zweites Mal angegangen werden. Das hindert die Niederländerin aber nicht daran, mit 1:15.32 eine klare Bestzeit abzuliefern. Mit Blick auf die Rennen des letzten Jahres wird diese Zeit aber nicht für eine Medaille reichen. Das braucht man wohl eine irgendwas zwischen 1:13 und 1:15.
11:05 Uhr | Eisschnelllauf
Judith Dannhauer geht im fünften Lauf aufs Eis, Gabriele Hirschbichler kann im neunten Lauf vom frischen Eis profitieren.
11:03 Uhr | Eisschnelllauf
Für Michelle Uhrig ist es ein wenig ein undankbares Rennen, aufgrund der ungeraden Starterinnenanzahl muss sie ihre Runden ganz alleine Reden. Ihre gestoppte Zeit mit 1:20.81 spielt heute keine Rolle bei der Vergabe der guten Plätze.
11:00 Uhr | Eisschnelllauf
33 Starterinnen - 17 Läufe. Wir werden früh eine gute Zeit haben, denn die 1.500-Siegerin Ireen Wüst geht im vierten Lauf ins Rennen.
10:56 Uhr | Eisschnelllauf
Gleich geht es ins Gangneung Oval, wo die nächste Medaillen vergeben werden. Im Eisschnellaufen gegen die Damen über die schnellen 1.000 Meter. Und wie beim Eishockey könnten auch hier die Japaner jubeln, denn mit Nao Kodaira geht die amtierende Weltrekordlerin an den Start.
10:45 Uhr | Eishockey
Japan gewinnt den ostasiatischen Vergleich gegen Korea mit 4:1 und beendet die Gruppenphase als Dritter. Die Chance auf das Viertelfinale war ja nicht mehr da. Es geht in der kommenden Woche - genau wie bei Korea - um die Plätze fünf bis acht.
10:43 Uhr | Eishockey
Eineinhalb Minuten vor dem Ende macht Japan alles klar. Korea war volles Risiko gegangen, hatte die Torhüterin aus dem Spiel genommen. Ukita hat nach der Eroberung des Pucks deshalb leichtes Spiel und trifft ins leere Tor.
10:41 Uhr | Biathlon
'Grundsätzlich wollten wir nicht riskieren, bei Böen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu zehn Metern pro Sekunde unfaire Bedingungen für die Athleten zu haben, vor allem im Einzel - mit viermal Schießen und Strafminuten. Für morgen sind die Wettervorhersagen viel besser', begründete IBU-Sprecherin Nicole Resch die heutige Absage des Einzel-Rennens der Damen. So dürfen wir uns morgen auf den Doppelpack freuen. Um 9:15 Uhr starten die Damen, die Herren folgen um 12:30 Uhr.
10:34 Uhr | Eishockey
Lange hat Korea den dritten Gegentreffer durch aufopferungsvolle Abwehrarbeit verhindern können, doch jetzt ist es soweit. Shiori Koike erhöht nach 11:42 letzten Drittel auf 3:1 für Japan.
10:34 Uhr | Nordische Kombination
Fabian Rießle und Vinzenz Geiger werden Siebter und Neunter. Auch das Mannschaftsergebnis lässt die DSV-Trainer zufrieden strahlen.
10:32 Uhr | Nordische Kombination
Hinter Jarl Magnus Riiber wird Johannes Rydzek Fünfter. Auf den letzten Kilometern war das Tempo dann doch zu hoch für den Sprinter, um sich noch einmal heranzukämpfen.
10:29 Uhr | Nordische Kombination
Sotschi wiederholt sich. Wieder nutzt Eric Frenzel den letzten Anstieg zur entscheidenden Attacke und bringt den Vorsprung bis zum Gold ins Ziel. Wieder versuchte Akito Watabe erfolglos den Konter und muss sich erneut mit Silber begnügen. Bronze holt sich Lukas Klapfer
10:25 Uhr | Nordische Kombination
PyeongChang2018 - Nordische Kombination (Normalschanze) - Gold geht an Eric Frenzel (GER)!
10:25 Uhr | Nordische Kombination
Eric Frenzel nutzt wie vor vier Jahren in Sotschi den letzten Anstieg zur Attacke. Lukas Klapfer und Jarl Magnus Riiber müssen sofort abreißen lassen. Akito Watabe versucht dran zu bleiben.
10:23 Uhr | Nordische Kombination
Es geht auf den letzten KIlometer. Es wird wieder mehr an der Spitze taktiert, da Johannes Rydzek nicht weiter heran kommt und so seine Sprintqualitäten hinten heraus nicht ausspielen kann.
10:21 Uhr | Nordische Kombination
Johannes Rydzek hat noch Eero Hirvonen an seiner Seite. Sämtliche Starter dahinter spielen definitiv keine Rolle mehr.
10:20 Uhr | Nordische Kombination
Es geht in die letzte der vier Runden. Noch sind es 2,5 Kilometer bis zur ersten Medaille in der Nordischen Kombination. Eric Frenzel erhöht die Taktzahl, er weiß, dass weiter hinter Rydzek auf seine Chance lauert. Der Vorsprung wächst wieder an.
10:18 Uhr | Nordische Kombination
Johannes Rydzek bolzt richtig Tempo und hat den Rückstand zum Führungsquartett auf nur noch 15,8 Sekunden reduzieren.
10:16 Uhr | Nordische Kombination
Franz Josef Rehrl muss abreisßen lassen. Damit sind es an der Spitze mit Eric Frenzel, Lukas Klapfer, Jarl Magnus Riiber und Akito Watabe nur noch vier Athleten.
10:15 Uhr | Nordische Kombination
Eric Frenzel schaut sich um und deutet mit bösen Blicken mehr als deutlich an, dass er nicht gewillt ist, die gesamte Führungsarbeit zu leisten. Der Wind spielt in PyeongChang bekanntlich immer eine Rolle. Akito Watabe erbarmt sich.
10:11 Uhr | Nordische Kombination
Eric Frenzel führt Lukas Klapfer und Akito Watabe heran. Sofort beginnt das Taktieren. Keiner der Favoriten will zu früh zu viel Kraft lassen. Das gibt natürlich Johannes Rydzek und weiteren Läufern vielleicht noch die Chance auf den ganz großen Wurf.
10:08 Uhr | Nordische Kombination
Jarl Magnus Riiber hat zum führenden Österreicher aufgeschlossen, Akito Watabe und Eric Frenzel folgen dahinter mit einem Rückstand von zwölf Sekunden.
10:06 Uhr | Nordische Kombination
Noch hält sich Franz Josef Rehrl an der Spitze, aber dahinter schieben sich die Favoriten mit Eric Frenzel näher heran.
10:02 Uhr | Nordische Kombination
Zu den Klängen von Hells Bell nimmt Franz Josef Rehrl das Rennen in Angriff. Ein Hauch des Hamburger Millerntors im fernen Südkorea.
09:55 Uhr
Das war dann auch meine letzte Amtshandlung, ich übergebe den Konferenzticker an Bernd Schroller, der natürlich gleich den Langlauf der Kombinierer voll im Fokus hat. Wir lesen uns dann ab 1:00 Uhr wieder, natürlich mit Curling, aber kurz danach auch schon Ski Alpin und Skeleton.
09:55 Uhr | Eishockey
Zum vorletzten Mal die Sirene, Korea holt übersteht noch 1:15 in Unterzahl und geht also mit 1:2 ins Schlussdrittel.
09:47 Uhr | Eishockey
Das Spiel macht richtig Spaß, ich kann mich da nur wiederholen, wenig sinnbefreite Fouls wie bei den Männern, durchaus schlittschuhläuferische Qualitäten und vor allem viel Tempo. Und entschieden ist die Sache auch noch nicht, Korea wird immer mutiger.
09:42 Uhr | Eishockey
Wenn sie jetzt allerdings einen Namen wie Park oder Kim erwarten, dann liegen sie falsch. Gut, der Assist kam von Yoon-Jun Park, aber Geschichte geschrieben hat Randi Griffin, die ursprünglich aus den USA stammt, aber eine koreanische Mutter hat. Und kräftig mitgeholfen hat Japans Torfrau Akane Konishi, die den Puck unter dem Schoner durchgleiten ließ.
09:38 Uhr | Eishockey
Das erste Tor in der olympischen Eishockeygeschichte Koreas!
09:37 Uhr | Eishockey
Powerplay für Korea. Allerdings kann Hanae Kubo die 120 Sekunden auf der Strafbank eher entspannt absitzen, eine Unterzahl auf dem Eis ist nicht so wirklich erkennbar.
09:26 Uhr | Eishockey
Auf in das zweite Drittel, ideal, um die Wartezeit bis zur NoKo zu verkürzen.
09:26 Uhr | Eisschnelllauf
Einen Medaillensatz können wir aber heute Vormittag noch vergeben. Im Gangneung Oval gegen die Eisschnellläuferinnen die 1.000 Meter an. Mit den drei Deutschen Michelle Uhrig, Judith Dannhauer und Gabriele Hirschbichler sowie der Österreicherin Vanessa Herzog. Letztere will eine Medaille, die Konkurrenz ist aber groß.
09:21 Uhr | Ski Alpin
Und die ebenfalls vom Wind verblasenen Slalomläuferinnen probieres es am Freitag um 2:00 Uhr wieder.
09:20 Uhr | Biathlon
Und noch zwei Termine: Das heute abgesagte Einzelrennen der Damen soll morgen um 9:15 Uhr nachgeholt werden.
09:14 Uhr | Nordische Kombination
Wir nutzen die Pause und blicken auf die exakten Abstände bei der Kombi. Rehrl läuft 15 Sekunden vor Riiber los, dann werden Watabe (+0:28), Klapfer (+0:32) und Frenzel (+0:34) zügig eine Verfolgergruppe bilden, die keine Sekunde vertrödeln wird. Aber genau das hoffen Hirvonen (+0:50) und Andersen (+0:54), auch Johannes Rydzek (+1:26) hat den Medaillentraum sicherlich noch nicht ganz begraben.
09:13 Uhr | Eishockey
Wobei aber für beide Teams das Viertelfinale nach bisher je zwei Niederlagen nicht mehr möglich ist. Den Gruppensieg in B sicherte sich zuvor bereits die Schweiz mit einem 2:1 gegen Schweden.
09:10 Uhr | Eishockey
Drittelpause und 2:0 für Japan durch die frühen Treffer von Hanae Kubo (1:07) und Shoko Ono (3:58). War ein seh launiges Duell auf dem Eis mit viel Tempo.
09:07 Uhr | Eishockey
Mittlerweile auch ein paar gute Chancen für Korea. Wohl nicht der Sieg, aber ein Törchen ist durchaus möglich.
09:01 Uhr
Zeit für eine aktualisierte Zusammenfassung der bisherigen Ereignisse an Tag 6: Eindeutiges Highlight war das Duell in der Halfpipe zwischen Shaun White und Ayumu Hirano. Der US-Amerikaner entriss dem Japaner mit dem letzten Lauf der sehr hochklassigen Konkurrenz noch Gold. Ansonsten begann das Curling-Turnier der Herren ohne Überraschungen, Großbritannien schlug im Topspiel die Schweiz in der Verlängerung. Für den Alpinslalom der Damen war es mal wieder zu windig. Im Eispalast gelang das Kurzprogramm von Aljona Savchenco und Bruno Massot nicht ganz optimal, Massot sprang den Salchow nur zweifach, somit nur Rang 4 im Zwischenklassement. In der NoKo wurden etliche Favoriten vom Wind verweht, Eric Frenzel, Akito Watabe und Lukas Klapfer heißen nach dem Springen die Gold-Favoriten.
08:59 Uhr | Eishockey
Das Publikum im Kwandong Hockey Centre ist sehr begeisterungsfähig. Bei jedem Vorstoß der Koreanerinnen ins Angriffsdrittel wird es richtig laut. So oft kommt das allerdings nicht vor, alle paar Minuten mal für einen Augenblick.
08:56 Uhr | Nordische Kombination
So, die Suche war erfolgreich, nur eine kleine Verschiebung nach hinten, um 10:00 Uhr geht es in die Loipe. Mit Gold-Chance für Eric Frezel!
08:50 Uhr | Eishockey
Vorab schon einmal die Info, was uns ansonsten die kommenden 60 Minuten beschäftigen wird. Nämlich Eishockey mit dem Match des vereinten koreanischen Teams gegen Japan. Derzeit sieht es nach einer Derbyniederlage für die Koreanerinnen aus, Japan führt nach sieben Minuten schon 2:0. Was aber auch der Papierform entspricht.
08:46 Uhr | Nordische Kombination
Bisher haben wir für den Langlauf als Startzeit weiter 9:45 Uhr, ich mache mich schnell auf die Suche nach einem Update.
08:43 Uhr | Nordische Kombination
Franz-Josef Rehrl ist kein schlechter Langläufer, aber auch keine Spitzenkraft in dieser Teildisziplin. Rund 30 Sekunden auf Aktio Watabe, Gruber und Frenzel wird er nicht verteidigen können, sich dann aber eventuell an diese Gruppe anhängen können. Das wird natürlich auch Riiber versuchen. Dieses Quintett sollte die Medaillen unter sich ausmachen, außer natürlich ein Superläufer wie Rydzek reißt heute alles ein oder man ist sich vorne uneins.
08:38 Uhr | Curling
Gleich das Zwischenfazit, davor noch das letzte Curlingergebnis. Auch die US-Damen geben im letzten End dann vorzeitig auf, Japan gewinnt 10:5.
08:37 Uhr | Nordische Kombination
Auf der Drei, hauchdünn vor Klapfer und Frenzel.
08:37 Uhr | Nordische Kombination
Somit hat jetzt auch Akito Watabe ein Problem, das ist kein kleines! Aber der quält sich zumindest auf 105,5 Meter, wo reiht er sich damit ein?
08:36 Uhr | Nordische Kombination
Graabak auch raus mit 90 Metern! Er hatte aber auch richtig schlechten Wind. Und es wird immer schlimmer, Jan Schmid drückt es schon bei 88 Metern in den Hang.
08:33 Uhr | Nordische Kombination
Rießle noch weiter weg von der Musik mit 94,5 Metern, somit bleibt mal wieder nur Eric Frenzel als Medaillenhoffnung!
08:33 Uhr | Nordische Kombination
Jetzt ist der Aufwind im Korridor. Aber Rydzek landet schon bei 101 Metern, retten ihn die Windpunkte? Nein, auch er bekommt 17,3 abgezogen, das ist nicht das, was man für Edelmetall braucht.
08:31 Uhr | Nordische Kombination
Rydzek so gut wie in der Probe? Angesichts der großen Weiten der Konkurrenz braucht er jetzt wieder so einen Satz. Aber Windpause.
08:28 Uhr | Nordische Kombination
Frenzel auch von Luke 18! Daher sind 109 Meter schon in Ordnung, er kann fast zeitgleich mit Klapfer loslaufen.
08:27 Uhr | Nordische Kombination
Jarl Magnus Riiber nimmt zwei Luken weniger Anlauf, gute Idee, er kommt auch so auf 111 Meter und schiebt sich zwischen die beiden Österreicher.
08:25 Uhr | Nordische Kombination
Die Österreicher mischen die Konkurrenz auf! Und Lukas Klapfer ist auch ein sehr guter Läufer und somit mit 109 Metern ein ganz heißer Medaillenkandidat.
08:25 Uhr | Curling
Herbe Niederlage für die Schweizerinnen mit 2:7 gegen China. Damit könnte nur Japan - USA über die volle Distanz gehen, aber hier führen die Ostasiatinnen vor den letzten beiden Ends auch sehr deutlich mit 9:5.
08:23 Uhr | Nordische Kombination
Vinzenz Geiger hat den Vorzug vor Kircheisen bekommen. Ordentliche 103,5 Meter kommen in die Wertung, das bedeutet derzeit Rang 6.
08:20 Uhr | Biathlon
Nächste Absage, auch das geplante das Biathlon-Einzelrennen der Damen wird heute vom Winde verweht.
08:19 Uhr | Nordische Kombination
Der Este Ilves wieder gut mit 104 Metern, aber Rehrl kann er damit nicht angreifen. So wie auch Willi Denifl, der verliert sogar 20 Meter auf seinen Landsmann an der Spitze!
08:13 Uhr
Kurz nach 8:00 Uhr noch einmal die Zusammenfassung der Nacht: Eindeutiges Highlight war das Duell in der Halfpipe zwischen Shaun White und Ayumu Hirano. Der US-Amerikaner entriss dem Japaner mit dem letzten Lauf der sehr hochklassigen Konkurrenz noch Gold. Ansonsten begann das Curling-Turnier der Herren ohne Überraschungen, Großbritannien schlug im Topspiel die Schweiz in der Verlängerung. Für den Alpinslalom der Damen war es mal wieder zu windig. Im Eispalast gelang das Kurzprogramm von Aljona Savchenco und Bruno Massot nicht ganz optimal, Massot sprang den Salchow nur zweifach, somit nur Rang 4 im Zwischenklassement.
08:10 Uhr | Curling
Anna Hasselborg organisiert zwei weitere Punkte für Schweden, damit streichen auch die Däninnen bei einem 3:9-Rückstand frühzeitig die Segel.
08:08 Uhr | Nordische Kombination
Franz-Josel Rehrl macht es besser als Landsmann Gruber, viel besser! Er segelt auf 112 Meter, das ist nahe am Schanzenrekord. Und die haushohe Führung, denn das war auch noch ein halber Telemark.
08:06 Uhr | Curling
Die erste Aufgabe, bei 3:10 ist die Sache für Team OAR gegen Britinnen aussichtslos geworden.
08:05 Uhr | Nordische Kombination
Berni Gruber, das österreichische Urgestein, muss sich mit 91,5 Metern begnügen und stapft bedient von dannen. Tim Hug mit einer riskanten Landung, aber der Schweizer hat mit 97,0 auch deutlich mehr Meter gemacht.
08:03 Uhr | Nordische Kombination
Da ist er, der Yahin Ernest. Kann aber Lamy Chappuis mit diesen 96 Metern nicht überholen. Das gelingt aber direkt danach dem Japaner Nagai, der die 100 Meter mit 101,0 knackt.
07:56 Uhr | Nordische Kombination
Sechste Spiele für Hannu Manninen, da müssen wir natürlich auch Tribut zollen. 1998 gewann der gute Mann Silber mit der Mannschaft, unvorstellbar eigentlich. Und so schlecht sind 90 Meter auch heute nicht.
07:52 Uhr | Nordische Kombination
Für den Altmeister schauen wir doch schon früher als geplant zur Schanze. 96 Meter für Jason Lamy Chappuis, damit kann ein immer noch starker Läufer wie er arbeiten.
07:48 Uhr | Curling
Mit tätiger Mithilfe von Japans Skipperin Satsuki Fujisawa dürfen die US-Damen jetzt auch mal jubeln. Volle drei Punkte in End 6, damit nur mehr 4:8 gegen sie.
07:42 Uhr | Nordische Kombination
Für Ihre persönliche Zeitplanung eine wichtige Info: Die Kombilanglauf ist jetzt für 9:45 Uhr geplant. Eine sehr optimistische Prognose, wenn Sie mich fragen.
07:39 Uhr | Curling
Die Schwedinnen wollen zügig Feierabend machen und erhöhen per Steal auf 7:1. Aber von den letzten Steinen, die die dänische Skipperin Madeleine Dupont heute spielt, da wird sie Alpträume bekommen.
07:36 Uhr | Nordische Kombination
Jasper Good ist gesprungen, allerdings nur auf 76 Meter von Luke 20. Falls Sie in der NoKo nicht so firm sind, interessant wird es in der Regel mit dem Russen Yahin. Der ist heute aber ein OAR und hat Nummer 21.
07:35 Uhr | Nordische Kombination
Riesige Windnetze hinter den Schanzen, die sind auch notwendig. Und richtig platziert, denn im Alpensia Ski Jumping Park herrscht fast durchgehend Rückenwind, was ja prinzipiell wünschenswert ist.
07:29 Uhr | Curling
8:1 mittlerweile für die Japanerinnen gegen die USA, da müssen wohl nicht alle Ends ausgespielt werden. Allerdings höchst erstaunlich, Nina Roth und ihre Kolleginnen schafften bei der WM 2017 Rang 5, Japan war hier nicht einmal qualifiziert.
07:26 Uhr
Bevor es richtig losgeht, noch einmal die Zusammenfassung der Nacht: Eindeutiges Highlight das Duell in der Halfpipe zwischen Shaun White und Ayumu Hirano. Der US-Amerikaner entriss dem Japaner mit dem letzten Lauf der sehr hochklassigen Konkurrenz noch Gold. Ansonsten begann das Curling-Turnier der Herren ohne Überraschungen, Großbritannien schlug im Topspiel die Schweiz in der Verlängerung. Für den Alpinslalom der Damen war es mal wieder zu windig. Im Eispalast gelang das Kurzprogramm von Aljona Savchenco und Bruno Massot nicht ganz optimal, Massot sprang den Salchow nur zweifach, somit nur Rang 4 im Zwischenklassement.
07:21 Uhr | Nordische Kombination
Endlich geschafft, Akito Watabe ist auch unten und kam 105 Meter weit. Bester Deutscher in der Probe war übrigens Rydzek mit 105,5, aber mit weniger Punkten als der Japaner.
07:18 Uhr | Curling
Und jetzt auch die Schwedinnen richtig in Fahrt. Mit dem Hammer in der Hinterhand wird der freiliegende Stein der Däninnen aus dem Haus befördert und das beschert zwei weitere Punkte. 5:1!
07:16 Uhr | Curling
Die Messmaschine kommt schon zum dritten Mal in diesem Duell zum Einsatz. Und bestätigt den chinesischen Steal, damit liegen die Schweizerinnen jetzt schon 1:4 hinten.
07:15 Uhr | Nordische Kombination
Jarl Magnus Riiber springt, eine Luke weniger Anlauf als die anderen und 102,5 Meter. Nur der Este Ilves, als ebenfalls sehr starker Springer bekannt, packte da noch eineinhalb Meter mehr drauf. Aber alles erst die Probe, deren Ende jetzt aber absehbar ist.
07:14 Uhr | Curling
Ähnlich deutlich sind die Britinnen gegen Team OAR in Führung, hier heißt es mittlerweile 6:1.
07:09 Uhr | Curling
Erstmals punkten die US-Damen. Verkürzen damit in End Nummer 4 aber nur auf 1:7.
07:00 Uhr | Nordische Kombination
Über Twitter, nein nicht bei Donald Trump, sondern dem offiziellen FIS-Kanal, habe ich nun endlich eine belastbare Info zur NoKo gefunden. Wenn Sie sich den Wecker zu diesem Event auf 7:00 Uhr gestellt haben, dann können Sie sich noch einmal umdrehen. Denn aktuell läuft noch der Probedurchgang, um 7:30 Uhr können wir dann hoffentlich loslegen.
06:52 Uhr | Curling
Die Däninnen tun sich weiter schwer. Madeleine Dupont mit dem Hammer, wieder versucht sich die Dänin an einem Takeout, geht prompt wieder schief, 3:0 Schweden.
06:40 Uhr | Nordische Kombination
Ich habe auch immer ein Auge auf den Probedurchgang der Kombinierer. Wenig Anlauf, da Rückenwind, kurze Weiten und Windunterbrechungen, aber es geht halbwegs voran.
06:39 Uhr
Die Zusammenfassung der bisherigen Nacht: Eindeutiges Highlight das Duell in der Halfpipe zwischen Shaun White und Ayumu Hirano. Der US-Amerikaner entriss dem Japaner mit dem letzten Lauf der sehr hochklassigen Konkurrenz noch Gold. Ansonsten begann das Curling-Turnier der Herren ohne Überraschungen, Großbritannien schlug im Topspiel die Schweiz in der Verlängerung. Für den Alpinslalom der Damen war es mal wieder zu windig. Im Eispalast gelang das Kurzprogramm von Aljona Savchenco und Bruno Massot nicht ganz optimal, Massot sprang den Salchow nur zweifach, somit nur Rang 4 im Zwischenklassement.
06:39 Uhr | Curling
Und diesmal treffen auch die Chinesinnen den letzten Stein, Takeout von Wang und das ist gleich ein 2:1 wert.
06:30 Uhr | Curling
Auch bei Schweden gegen Dänemark versagte in End 1 die Dänin Halse beim Claering und schenkte dem Gegner das 1:0. Immerhin nutzt man diesmal den Hammer und kann das Sheet leerräumen.
06:27 Uhr | Nordische Kombination
Der Probedurchgang hat jetzt doch begonnen! Was nicht heißt, dass es um 7:00 Uhr richtig losgehen kann, aber immerhin.
06:24 Uhr | Eishockey
Schluss! Schweiz besiegt Schweden im Endspiel um den Gruppensieg in Gruppe B mit 2:1. Nach einem torlosen 1. Drittel brachte Alina Müller die Eidgenossinnen in Front. Im Schlussabschnitt wurde es durch den zwischenzeitlichen Ausgleich der Schwedinnen durch Borgqvist zwar nochmal eng, doch die sofortige Antwort der Schweizerinnen in Person von Phoebe Stänz brachte knapp zehn Minuten vor dem Ende die Entscheidung.
06:20 Uhr | Curling
Ein Steal ist natürlich der perfekte Auftakt für die Schweizerinnen. Bingyu Wang will mit einem Clearing den Hammer behalten, schießt aber vorbei.
06:13 Uhr | Eishockey
Aber das Überzahlspiel können auch die Schweizerinnen. Schwedens Erika Grahm sitzt auf der Strafbank und vor dem Tor bekommen die Kolleginnen den Puck nicht aus der Gefahrenzone. Phoebe Stänz reagiert am schnellsten und feuert aus kurzer Distanz zur erneuten Führung in die Maschen! Dies alles bei 51:28 auf der Uhr.
06:08 Uhr | Eishockey
Ausgleich für die Schwedinnen! Schon nach wenigen Sekunden im Powerplay ist Anna Borgqvist erfolgreich. Noch gut zehn Minuten sind auf der Uhr.
05:58 Uhr | Nordische Kombination
Sie fragen sich, wie angesichts des abgesagten Damenslaloms wegen Sturmböen die Kombinierer ab 7:00 Uhr über die Schanze gehen sollen. Der Probedurchgang ist jedenfalls schon einmal verschoben.
05:55 Uhr | Curling
Gleich wird auch wieder gecurlt, die Damen sind dran. Und wieder ohne DCV-Beteiligung, Daniela Jentsch und ihre Kolleginnen von CC Füssen verpassten die Quali überraschend deutlich.
05:50 Uhr | Eishockey
Und soeben beginnt auch schon das letzte Drittel.
05:46 Uhr | Eishockey
Verdiente 1:0-Führung für die Schweiz am Ende des 2. Drittels. Die Skandinavierinnen wirkten im zweiten Abschnitt etwas von der Rolle und fanden kaum zu ihrem Spiel. Vor allem nach dem Gegentreffer wurde der Druck der Schweizerinnen wieder stärker, so dass momentan alle Weichen auf Gruppensieg stehen.
05:46 Uhr | Eiskunstlauf
Noch einmal sei erwähnt, mit Platz 16 gelang auch Annika Hocke und Ruben Blommaert (63,04) die Punktlandung für die Kürqualifikation, auch sie sehen wir morgen ab 2:30 Uhr wieder, bzw. gleich zu Beginn. Die Österreicher Ziegler und Kiefer beenden den Wettkampf mit 58,80 auf Rang 20.
05:44 Uhr | Eiskunstlauf
Das ist auch die Hoffnung für Savchenco und Massot, die nach dem Kurzprogramm mit 76,59 hinter Duhamel und Radford liegen (76,82).
05:41 Uhr | Eiskunstlauf
Das Programm von Sui und Han war vielleicht technisch noch anspruchsvoller. Ja minimal, aber 82,39 zu 81,68, das ist kein nennenswerter Vorsprung, denn in der Kür sind ja viel mehr Punkte zu holen.
05:40 Uhr | Eiskunstlauf
Ich finde nichts, was sagt das Expertenteam der Kampfrichter?
05:38 Uhr | Eiskunstlauf
Sehen wir in den fiesen Zeitlupen einen Grund für Abzüge?
05:38 Uhr | Eiskunstlauf
Dies tun sie in absolut bezaubernder Manier.
05:37 Uhr | Eiskunstlauf
Aber Gemach, Gemach. Auch Evgenia Tarasova und Vladimir Morozov müssen ihr Kurzprogramm zu Rachmaninows Klavierkonzert Nr. 2 erst einmal fehlerfrei über die Bühne bringen.
05:35 Uhr | Eiskunstlauf
Da kommt die Strafe in voller Härte, nur 75,36! Damit wird man die Nacht außerhalb der Medaillenränge verbringen. Und wieder hinter den Kanadiern.
05:33 Uhr | Eiskunstlauf
Nur der zweifache Salchow von Massot! Und Sui und Han haben gewaltig vorgelegt.
05:31 Uhr | Eiskunstlauf
Den dreifachen Salchow müssen wir uns noch einmal verlangsamt anschauen, ansonsten wird es nichts zu meckern geben.
05:30 Uhr | Eiskunstlauf
Perfekter dreifacher Wurf-Flip.
05:29 Uhr | Eiskunstlauf
Musik natürlich wieder That Man gesungen von Caro Emerald. Ein Lied, das sie einfach perfekt verkaufen können.
05:28 Uhr | Eiskunstlauf
Und jetzt Aljona und Bruno!
05:28 Uhr | Eishockey
In der Zwischenzeit haben die Schweizerinnen in Person von Alina Müller das 1:0 erzielt. Die Eisgenossinnen wurde in den letzten Minuten immer stärker und scheiterten unter anderem am Aluminium. In Unterzahl können die Schwedinnen dem Druck nicht mehr Stand halten und kassieren gut sechs Minuten vor dem Ende des 2. Drittels den Gegentreffer.
05:28 Uhr | Eiskunstlauf
74,35, neue Saisonbestleistung, reicht aber erst einmal nur für Rang 6.
05:27 Uhr | Eiskunstlauf
Tolle Höhe beim Twist, ihre Landung beim dreifachen Wurf-Loop ein wenig wacklig. Aber das sind wirklich Nuancen.
05:25 Uhr | Eiskunstlauf
Sehr gute Choreografie, aber das ist bei Russen sowieso immer der Fall. Ohne Zeitlupen ist auch hier kein Fehler erkennbar.
05:24 Uhr | Eiskunstlauf
Und nur mehr drei übrig. Natalia Zabaiiko und Alexander Enbert habe ich nicht unbedingt für eine Medaille auf dem Zettel, aber lassen wir uns überraschen.
05:21 Uhr | Eiskunstlauf
Ja, das gibt die entscheidenden Abzüge. Mit 76,82 schieben sie zwischen die beiden chinesischen Paare.
05:20 Uhr | Eiskunstlauf
Gut, die Zeitlupe zeigt uns einen nicht ganz optimalen Twist-Wurf. Den dreifachen Lutz werden sich die Punktrichter auch ganz genau anschauen.
05:19 Uhr | Eiskunstlauf
Keine Kritik von meiner Seite, könnte ein Angriff in Richtung 80 werden.
05:17 Uhr | Eiskunstlauf
So, ich darf daran erinnern, dass die Kanadier Meagan Duhamal und Eric Radford am vergangenen Freitag im Vergleich zu Savchenko und Massot das bessere Kurzprogramm zeigen konnten.
05:07 Uhr | Eiskunstlauf
Darauf läuft es hinaus, 74,50, auch persönliche Bestleistung und große Begeisterung bei Athleten und Trainern.
05:05 Uhr | Eiskunstlauf
Klassische italienische Paarlaufschule von Valentina Marchei und Ondrej Hotarek, auch das kommt im wie gewohnt ausverkauften Eispalast bestens an. Und wird sicherlich auch eine tolle Wertung geben, aber natürlich keine 80er.
05:00 Uhr | Eiskunstlauf
82,39, aber hochverdient, wenn Sie mich fragen. Und auch eine persönliche Bestleistung. Und eine kleine Ansage in Sachen Bronze.
04:58 Uhr | Eiskunstlauf
Oh, das war schön, ich wünschte, ich könnte Ihnen Bilder übermitteln und nicht nur Worte. Aber jetzt kommen die nackten Zahlen, teilt die Jury meine Meinung und geht sogar über 80?
04:57 Uhr | Eiskunstlauf
Hallelujah vom unvergleichlichen Leonard Cohen, in dieser Version noch sehr jung, damit haben Wenjing Sui und Cong Han schon nach den ersten Sekunden einen Stein im Brett beim Publikum. Und bei mir auch.
04:55 Uhr | Eiskunstlauf
Klappt ganz hervorragend, neue persönliche Bestleistung mit 74,00, Gratulation!
04:53 Uhr | Eiskunstlauf
Auch Nicole della Monica und Matteo Guarise kennen wir bestens vom Kurzprogramm der Teams. Dabei blieben sie mit 67,62 unter der magischen 70, das soll sich heute ändern.
04:49 Uhr | Eiskunstlauf
75,34, das ist knapp! Aber 0,24 Differenz Punkte bedeutet ohnehin, dass man mit Yu und Zhang praktisch gleichauf in die Kür geht.
04:45 Uhr | Eiskunstlauf
Hat alles bestens geklappt bei James und Cipres. Das geht über die 70, wackelt sogar die Führung der Chinesen?
04:43 Uhr | Eishockey
Im Spiel um die Spitzenposition in der Gruppe B zwischen Schweiz und Schweden steht es nach den ersten 20 Minuten 0:0. Die Eidgenossinnen zeigen insbesondere in der Defensivarbeit eine solide Vorstellung und lassen die Skandinavierinnen kaum zum Abschluss kommen. Selbst schaffen es die Schweizerinnen jedoch nicht, ihre zahlreichen Kontergelegenheiten in Zählbares umzumünzen.
04:41 Uhr | Eiskunstlauf
Das französische Paar Vanessa James und Morgan Cipres ist beim Publikum für seinen sehr modernen Stil beliebt, das zeigt sich auch schon bei der Musikauswahl mit Make it rain von Ed Sheeran, dem Liebling der Spotify-Hörer.
04:34 Uhr | Ski Alpin
Übermorgen dann ein neuer Versuch. Allerdings soll da auch der Super G der Herren stattfinden, das wird dann eine sehr ereignisreiche Nacht.
04:32 Uhr | Ski Alpin
Für alle Leser, die eben erst zu uns gestoßen sind, dass derzeit nicht so viel los ist, das liegt daran, dass der Damenslalom windbedingt erst hin- und herverschoben und dann abgesagt wurde.
04:31 Uhr | Eiskunstlauf
Aktuell wird das Eis mal wieder aufbereitet. Aber gleich geht es weiter.
04:23 Uhr | Eiskunstlauf
Vor den letzten acht Paaren führen weiter die Chinesen Xiaoyu Yu und Hao Zhang mit allerdings sehr starken 75,58. Auch das nordkoreanische Duo Ryom und Kim konnte mit 69,40 überzeugen, für Hocke und Blommaert läuft es auf das Wunschergebnis Platz 16 hinaus.
04:17 Uhr | Eishockey
Mittlerweile wird auch Eishockey gespielt. Schwedens Damen in Gruppe B gegen die aus der Schweiz.
04:14 Uhr | Eiskunstlauf
Im Teambewerb leisteten die Knierims einen ordentlich Beitrag zu Bronze für die USA. Beispielsweise mit starken 69,75 im Kurzprogramm, heute wollten sie die 70 angreifen. Davon sind sie aber mit 65,55 weit entfernt, keine Stürze, aber etliche Unsauberkeiten sind dafür verantwortlich.
04:09 Uhr | Curling
Kein Schweizer Steal, die Briten holen das zusätzliche End mit 1:0 und gewinnen die Auftaktpartie dementsprechend mit 6:5.
04:08 Uhr | Snowboard
Fassen wir sicherheitshalber den ersten Medaillensatz noch einmal zusammen: Gold für Shaun White (USA), Silber für Ayumu Hirano (JPN) und Bronze für Scotty James (AUS). Der Walliser Pat Burgerner wird starker Fünfter, auch das soll nicht unter den Tisch fallen.
04:05 Uhr | Snowboard
Kurz und knapp, ja! Lohnt sich doch, wenn man mit 31 noch neue Tricks lernt. 97,75 für White, das sind 2,5 Zähler mehr als X-Games-Champ Hirano.
04:04 Uhr | Snowboard
PyeongChang2018 - Snowboard (Halfpipe) - Gold geht an Shaun White (USA)!
04:03 Uhr | Snowboard
Der zieht sein Programm korrekt durch. Mit Back-to-Back-1440-Tricks, ist das mehr wert als 95,25?
04:01 Uhr | Snowboard
Das letzte Wort hat nun Shaun White.
03:59 Uhr | Snowboard
Erst verliert die Kamera den Australier, dann dieser die Kontrolle. Bronze bleibt ihm aber.
03:59 Uhr | Snowboard
Klappt nicht immer, Hirano landet auf der Kante und bleibt unfreiwillig stehen. Und muss jetzt zuschauen, was seine Rivalen Scotty James und Shaun White aufführen. Der Australier legt los!
03:57 Uhr | Snowboard
Keine Medaille für Ben Ferguson (USA). Er verbessert sich zwar auf 90,75, kommt damit aber nicht am Australier James vorbei.
03:56 Uhr | Eiskunstlauf
Eine tolle Nachricht für Annika Hocke und Ruben Blommaert, Rang 16 und somit die Teilnahme an der Kür sind schon sicher! Das war in diesem hochklassigen Feld alles andere als ausgemacht.
03:55 Uhr | Curling
Kanada lässt mit dem Hammer im letzten End nichts anbrennen, aber dieses 5:3 gegen Italien war ein unerwartet hartes Stück Arbeit.
03:54 Uhr | Snowboard
Die sind nicht so euphorisch wie das Publikum im Phoenix Park und ich, nur 87,00! Burgener immer noch Vierter und nur mehr vier stehen oben.
03:52 Uhr | Snowboard
Eine 90 ist im Anmarsch, denn Raibu Katayama eskaliert in der Röhre mal so richtig.
03:51 Uhr | Curling
Die letzten beiden Steine, Kyle Smith setzt eine Guard und die Briten hoffen. Erfolgreich, der Raise von Benoit Schwarz klappt nicht, die Schweiz kann nur zum 5:5 ausgleichen. Extra-End mit britischem Hammer.
03:48 Uhr | Snowboard
Tolle Show, den 1260er zum Schluss kann er nicht ganz stehen. Aber die 80,50 aus Lauf 2 könnten für die Top 10 reichen.
03:47 Uhr | Snowboard
Dafür reicht es nicht, aber er verbessert sich um einen Viertelpunkt auf 88,00 und ist damit sichtlich zufrieden. Womit Burgener aber vor ihm bleibt. Und jetzt Jan Scherrer.
03:46 Uhr | Snowboard
Angriff auf die Medaillenränge durch Josey Chase, es braucht die 92,00 von Scotty James.
03:42 Uhr | Snowboard
Keine 90, aber fast mit 89,75, klasse! Rang 4 derzeit, das wird ein Topergebnis für ihn.
03:41 Uhr | Snowboard
Pat Burgener greift voll an, es geht sich aus, ein Premium-1080 mit hoher Amplitude ist auch dabei. Aber was sagen die Punktrichter?
03:40 Uhr | Curling
Auch auf diesem Sheet alles wie zu erwarten war: USA 11, Südkorea 7.
03:38 Uhr | Ski Alpin
Damenslalom endgültig abgesagt. Kommt uns nicht ungelegen, denn derzeit überschlagen sich die Ereignisse ohnehin.
03:38 Uhr | Curling
Apropos Hammer, das erste Ergebnis ist da. Schweden mit dem 9:5-Favoritensieg gegen Dänemark.
03:37 Uhr | Snowboard
Wir sind nicht beim Curling, aber Topfavorit Ayumu Hirano hat den Hammer rausgeholt. Und mit 95,25 die Spitze übernommen. Jetzt Heat 3 und die endgültige Medaillenvergabe.
03:31 Uhr | Eiskunstlauf
Jawohl! 63,04, das kann Annika gar nicht glauben. Toll, wenn man die beste Leistung punktgenau zum Saisonhöhepunkt abliefern kann.
03:30 Uhr | Eiskunstlauf
Bis auf den Catch beim Twist und den dreifachen Toeloop, den haben beide nicht ganz erwischt, hat das alles sehr gut geklappt. Reicht es auch für die erhoffte 60er-Wertung?
03:26 Uhr | Eiskunstlauf
Toller dreifacher Wurf-Loop!
03:25 Uhr | Eiskunstlauf
Wir freuen uns auf das Kurzprogramm von Annika Hocke und Ruben Blommaert zu Shirley Basseys Klassiker vom Big Spender.
03:21 Uhr | Snowboard
Jetzt kommt auch Jan Scherrer unfallfrei durch. 80,50, angeschrieben hat er damit, jetzt gilt wie bei Burgener im dritten Lauf volle Attacke.
03:16 Uhr | Snowboard
Marschiert Jake Pates über die 80? Die Fahrt war von oben bis unten gelungen, aber nicht mit den absoluten Höchstschwierigkeiten. 82,25, das ist gut, aber für eine Medaille muss der US-Boy in der letzten Runde noch deutlich mehr riskieren.
03:13 Uhr | Snowboard
Immerhin ist der Japaner ansprechbar und jetzt geht es auch weiter mit Patrick Burgener. Schade, schade, sehr gute Vorstellung, aber beim letzten Trick misslingt die Landung. Somit bleibt es bei den 84,00 und Rang 5 derzeit.
03:10 Uhr | Snowboard
Heftiger Sturz von Yuto Totsuka, das gleich beim ersten Trick mit entsprechend hoher Amplitude. Er beendet den Wettkampf leider im Akia. Denn ein Antreten im letzten Lauf ist da wohl unmöglich.
03:03 Uhr | Curling
Die Schweiz konnte im sechsten End erstmals doppelt anschreiben, Smith gleicht im nächsten per Takeout wieder zum 3:3 aus.
03:00 Uhr | Snowboard
Qualisieger Shaun White setzt noch einen drauf mit 94,25. Das war Heat 1, die Japaner haben mit Ausnahme von Katayama, der mit 85,75 aber auch nicht den derzeit drittplatzierten Chase Josey angreifen konnte, alle Mist gebaut.
02:58 Uhr | Curling
Dänemark muss aufpassen, die Schweden scheinen zu enteilen. Und im siebten End muss Stjerne fast schon unfreiwillig den Draw für einen Zähler mitnehmen, damit verkürzt er nur auf 3:7 und nun droht ein schnelles Ende, denn die Schweden wissen, wie mit dem Hammer umzugehen ist.
02:55 Uhr | Curling
Jetzt wird es spannend. Italien kann im siebten End mit dem Hammer zum 2:2 ausgleichen, die favorisierten Kanadier haben deutlich mehr zu tun als gedacht.
02:53 Uhr | Snowboard
Die erste 90er-Wertung ist da! Und die kommt nicht überraschend, der Australier Scotty James hat schon gestern gewaltig aufgegeigt. 92,00 sind eine erste Ansage in Sachen Medaillenvergabe.
02:51 Uhr | Eiskunstlauf
Ein Catch klappt nicht optimal, Kiefer stürzt beim dreifachen Toeloop. Die Hebefiguren sind aber sehr schön. Gibt in Summe 58,80, damit sind die beiden Österreicher nicht ganz zufrieden. Über 60 hätten es schon sein sollen.
02:45 Uhr | Snowboard
Zwei Schweizer haben sich auch qualifiziert. Und bei Patrick Burgener klappen alle Tricks, auf 84,00 kann er aufbauen. Jan Scherrer stürzt, hat aber natürlich auch noch zwei weitere Chancen.
02:43 Uhr | Snowboard
Halfpipe-Finale! Drei Läufe, der beste kommt in die Wertung. Und es geht gleich ordentlich los mit 87,75 vom US-Amerikaner Chase Josey. Für eine Medaille müssen aber über 90 her, das schafften nämlich selbst gestern in der Quali schon fünf Mann.
02:41 Uhr | Curling
Ich hätte wahrlich nicht gedacht, dass ich ausgerechnet über USA gegen Südkorea so viel zu berichten habe. Aber Chang-Min Kim gelingt nach dem missglückten Double-Takeout-Versuch von Shuster der perfekte Draw für den Dreier. Nur mehr 8:6 für die USA.
02:37 Uhr | Eiskunstlauf
Miriam Ziegler und Severin Kiefer sind gleich dran!
02:35 Uhr | Ski Alpin
Ich sagte Ihnen ja, bitte ignorieren Sie die stetig eintrudelnden Bulletins zur Slalombeginnzeit. Ich notiere mir jetzt die aktuelle Ansage mit 3:45 Uhr, werde Sie damit aber nicht weiter belangen.
02:25 Uhr | Curling
Südkorea ist natürlich der krasse Außenseiter des Turniers, auch wenn man sich schon mal für eine WM qualifizieren konnte. Aber das sind nun die allerbesten Teams der Welt, da wird es ganz schwer mit einem Punkt. Die USA zieht auf 8:3 davon, wir werden wohl nicht über die volle Distanz gehen müssen.
02:12 Uhr | Eiskunstlauf
Heute ist ja Valentinstag, zumindest in den USA und befreundeten Ländern der internationalen Floristerei. Dennoch bzw. gerade deshalb sollte der Herr aus Südkorea seine Dame nicht so auf das Eis werfen. Womit ich andeuten will, dass die Kurzprogramme der Paare nun begonnen haben.
02:07 Uhr | Curling
Die Dänen können was anfangen mit dem Hammer. Krummer Satz, aber guter Stein. Schweden liegt noch Shot, aber der Takeout von Rasmus Stjerne bringt die Punkte zum 2:2-Ausgleich.
02:05 Uhr | Curling
Jetzt muss auch Italien den Hammer abgeben. Drei kanadische Steine im Haus, Amos Mosaner muss den Takeout durchführen, 1:0 Italien.
01:59 Uhr | Curling
Nun geht es auch beim Spitzenspiel endlich ein wenig hin und her. Diesmal nehmen die Briten das 1:0 mit, allerdings eher unfreiwillig von Kyle Smith, dem das Clearing misslingt. Benoit Schwarz setzt den Draw zum Ausgleich direkt im End danach und gibt den Hammer zurück.
01:52 Uhr | Curling
Clearing ist auch weiterhin das Motto bei Großbritannien gegen die Schweiz, nur bei USA - Südkorea geht es konsequent in die Vollen. Ein Raise von John Shuster befördert zwei koreanische Steine raus, drei eigene im Haus: 5:2!
01:47 Uhr | Curling
Schweden ist der haushohe Favorit in diesem Duell mit dem südlichen Nachbarn. Und schreibt auch die ersten Punkte an, per Draw zum 2:0. Dänemark hat nun den Hammer und behält den auch erst einmal per Clearing.
01:45 Uhr | Curling
Warum ist eigentlich erstmals seit den 1920er-Jahren kein deutsches Team am Start? Die Qualifikation wurde verpasst, nur Rang 10 bei der WM 2017 und beim Qualiturnier patzten die Curler aus Baden-Baden auch mit lediglich zwei Siegen bei sieben Spielen.
01:39 Uhr | Curling
Was macht der Weltmeister? Der kommt gegen Italien nur schwer ins Spiel, denn die Mannen von Joel Retornaz aus dem Trentino legen das Spiel sehr konservativ an. Keine Punkte, aber das Haus leerräumen, so behält man konsequent den Hammer.
01:33 Uhr | Curling
Zweites End USA gegen Südkorea, mit dem Hammer gleichen die Gastgeber zum 2:2 aus. Skip Chang-Min Kim spielt einen vorbildlichen Takeout.
01:28 Uhr | Ski Alpin
Schon wieder eine neue Beginnzeit beim Slalom, nun also 2:45 Uhr. Ignorieren wir die Meldungen hierzu ab sofort, wenn es losgeht, stehen wir am Start.
01:25 Uhr | Curling
Auch die Briten wollen den Hammer behalten. Ein Clearing gab es bei den Mixed Doubles praktisch nie, aber wir gewöhnen uns schnell dran. Kyle Smith knallt den Schweizer Stein raus und seiner gleitet ebenfalls aus dem Haus.
01:22 Uhr | Ski Alpin
Nun soll der olympischen Slalom der Damen um 2:30 Uhr MEZ starten und damit doch wieder früher. Wir behalten das im Blick, freilich aus der kuschlig warmen Curling-Halle in Gangneung.
01:22 Uhr | Curling
Die Skandinavier spielen schnell. Schweden entscheidet sich mit dem letzten Stein für ein Clearing und haut neben dem dänischen Stein auch den eigenen aus dem Haus. Keine Punkte nach dem ersten End, der Hammer bleibt bei den Schweden.
01:17 Uhr | Curling
Die Schweiz schickt wie gewohnt die Truppe um Skip Peter de Cruz ins Rennen. Der spielt auf der Zwei, Valentin Tanner beginnt, dazu Claudio Pätz und Benoit Schwarz. Mit dieser Aufstellung holten die Mannen vom CC Genf bei der WM vergangenes Jahr in Kanada Bronze.
01:10 Uhr | Curling
So, die ersten Steine werden gespielt. Kurze Umgewöhnung, jetzt wieder normale Regeln. Bei den Mixed Doubles in den letzten Tagen waren diese ja etwas modifiziert, um das Schach auf dem Eis zu beschleunigen.
00:48 Uhr
Bei den Snowboardern erwartet uns ab 2:30 Uhr eine spektakuläre Entscheidung in der Halfpipe, schon die Quali gestern brachte Topleistungen en masse. Ob es mit dem Slalom der Damen heute klappt, das steht noch in den Sternen, aktuell weht der Wind so stark, dass man den Start jetzt schon um eine Stunde nach hinten auf 3:15 Uhr verlegt hat. Dann auch noch gleich eine weitere Runde Curling, diesmal mit den Frauen. Die spielen auch Eishockey ab 4:10 Uhr, es heißt Schweden gegen die Schweiz. Und unser letzter Event der Nachschicht ist dann wieder ein Top-Highlight, die Nordischen Kombinierer begeben sich auf die Normalschanze. Wenn der Wind es zulässt.
00:43 Uhr
Diese Spiele haben zwar schon ein paar Tage auf dem Buckel, aber heute ist die erste Nacht mit einem extrem prall gefüllten Programm. Curling der Herren beginnt, vier Spiele ab 1:05 Uhr. Beim Eiskunstlaufen absolvieren die Paare ihr Kurzprogramm, natürlich mit Savchenko und Massot, aber auch mit dem zweiten deutschen Paar Annika Hocke und Ruben Blommaert sowie den Österreichern Miriam Ziegler und Severin Kiefer.
vor Beginn
Herzlich willkommen zur Konferenz des sechsten Tages der Olympischen Winterspiele 2018 in PyeongChang.
Aktuelle Events
Zeit
Sportart
Event
Heute keine Events mehr.